Auslandssemester Schweden

Schweden ist eines der beliebtesten Länder für ein Auslandssemester. Neben wilden Erasmus Partys gibt es atemberaubende Landschaften zu erkunden und viele neue internationale Freundschaften. Damit du dein Auslandssemester besser organisieren kannst, habe ich hier alle wichtigen Informationen für Schweden zusammengefasst. Mehr zu Backpacking in Schweden.

Schwedische Partnerhochschulen

Jede deutsche Hochschule hat in der Regel eine Partnerschaft mit einer schwedischen. Welche das jeweils sind, erfährst du auf der Homepage deiner Hochschule. Bei der Auswahl der schwedischen Partnerhochschule solltest du bereits im Vorfeld nach möglichen Modulen suchen, die du dir an deiner Heimathochschule anrechnen lassen kannst. Zudem solltest du dir überlegen, ob du in eine größere Stadt wie beispielsweise Stockholm oder Göteborg gehen möchtest oder lieber in eine kleinere wie Linköping oder Jönköping. In den kleineren Städten sind die Lebenshaltungskosten deutlich günstiger und die studentische Gemeinschaft ist stärker ausgeprägt. Dafür bieten dir die größeren Städte mehr Auswahl an Kultur. Alle schwedischen Hochschulen auf StudyInSweden.se.

Wandern Auslandssemester Schweden Berg See
In ein paar Monaten könntest du schon in Schweden sein!

Bewerbungsprozess

Den Auslandssemesterantrag erhältst du im International Office deiner Hochschule beziehungsweise auf deren Homepage als Download. Diesen musst du ausfüllen und mit einem Erasmus Motivationsschreiben sowie einem Englischsprachtest einreichen. Meine Empfehlung ist, dass du so früh wie möglich mit dem International Office in Kontakt trittst, sei es bei einer Informationsveranstaltung oder bei einer Sprechstunde. Die Mitarbeiter haben dann nämlich bereits ein Gesicht zur Bewerbung, was bei der Nominierung von Vorteil sein kann. Studenten, die ohne persönlichen Kontakt die Bewerbung abgeben, sagen mit einer höheren Wahrscheinlichkeit das Auslandssemester ab. Zudem erhältst du im persönlichen Gespräch immer wieder Insidertipps.

Motivationsschreiben Erasmus (Englisch)

In deinem Motivationsschreiben begründest du, warum du gerne ein Auslandssemester in Schweden machen möchtest und was du dir davon erhoffst. Das Motivationsschreiben muss auf Englisch sein. Eine passende Vorlage für dein Auslandssemester Motivationsschreiben gibt es hier.

Motivationsschreiben Erasmus
Das Motivationsschreiben ist der erste Schritt für deine Erasmus Bewerbung

Sprachtest Englisch

Die Unterrichtssprache in Schweden ist Englisch. Daher benötigst du einen Sprachnachweis von mindestens B2, um an einer der schwedischen Universitäten zugelassen zu werden. Je nach Heimathochschule reicht auch das Absolvieren eines Englischkurses während des Studiums aus. Falls kein Sprachkurs angeboten werden sollte, kannst du einen TOEFL oder IELTS Test durchführen. Passende Vorbereitungsunterlagen dazu findest du hier.

Nach der Abgabe der Unterlagen für dein Auslandssemester in Schweden heißt es warten. Jetzt findet nämlich der Bewerbungsprozess statt, bei dem Studenten für Schweden nominiert werden.

Bestätigung durch das International Office

Das International Office hat dir dein Auslandssemester in Schweden genehmigt? Dann musst du jetzt lediglich noch zwei Dokumente ausfüllen, um dein Abenteuer an einer der schwedischen Universitäten starten zu können. Das erste Dokument ist der Antrag auf Erasmus-Förderung und das zweite der Anrechnungszettel für deine belegten Module. Als europäischer Bürger benötigst du im Übrigen kein Visum und auch keine Aufenthaltsgenehmigung für dein Studium.

Gefrorener See Schweden Auslandssemester
Stockholm im Winter

Antrag Erasmus-Förderung

Auf diesem Formular gibst du an, ab wann und wie lange du ungefähr in Schweden studieren wirst. Daraus errechnet sich dann deine Gesamtförderung, von der du 70 Prozent zum Semesterstart ausgezahlt bekommst. Den Rest erhältst du mit dem Teilnahmenachweis der Prüfungen und der Endbestätigung des Auslandssemesters. Die Förderung lag die letzten Jahre immer bei 8-10 € pro Tag. Den aktuellen Wert wird dir das International Office bei der Abgabe des Antrags mitteilen.

Modul Anrechnungszettel

Damit du dir deine in Schweden belegten Module auch an deiner Heimathochschule anrechnen lassen kannst, musst du zuvor erst einmal passende auswählen. Diese trägst du dann auf dem Zettel ein und lässt sie dir von den jeweiligen Professoren bestätigen. Der Professor bewilligt damit nämlich, dass dir das jeweilige Modul, wenn du es in Schweden bestehst, angerechnet wird.

Elch bei Wanderung durch Wald
Auch Elche dürfen in Skandinavien nicht fehlen!

Krankenversicherung für Erasmus-Studenten

Grundsätzlich bist du als europäischer Bürger auch in Schweden über deine Krankenkasse versichert. Du benötigst lediglich die europäische Krankenversicherungskarte, die dir deine Krankenkasse jederzeit ausstellt. Zu beachten ist hier nur, dass je nach Krankenkasse ein bestimmter Selbstbehalt für ärztliche Versorgung zu zahlen ist. Des Weiteren sind Behandlungen chronischer Krankheiten vorab mit der Krankenkasse zu klären, da sonst gegebenenfalls die Kosten hierfür komplett selbst zu tragen sind. Daher ist es sinnvoll, sich eine Zusatzversicherung zuzulegen. Ich selbst war während meines Aufenthaltes in Schweden bei der Hanse Merkur* versichert, die passende Auslandssemester-Versicherungen anbietet.

Anreise nach Schweden

Schweden erreichst du bequem via Zug, Fähre oder Flug. Passende Zugverbindungen findest du bei der Deutschen Bahn*, Flugverbindungen bei STA Travel* und Fährverbindungen bei Direct Ferries. Gibt es keinen direkten Flug in deinen Studienort, kannst du auch von der nächstgrößeren Stadt ganz bequem mit dem Zug oder dem Bus weiterreisen.

Mit dem Zug zu fahren ist die beste Möglichkeit Schweden zu entdecken!
Die Anreise nach Schweden ist am einfachsten per Zug oder Flugzeug.

Unterkunft in Schweden

Eine passende Unterkunft in Schweden zu finden, ist gar nicht mal so leicht. Zum einen ist der Mietzeitraum meist nur ein Semester und zum anderen ist eine Suche vor Ort während des laufenden Semesters fast nicht möglich. Daher ist es sinnvoll, sich schon während der Beantragung des Auslandssemesters über passende Möglichkeiten zu Informieren. Bei meinem Auslandssemester in Schweden wurde mir von der Linköping University direkt ein Bett in einem Doppelzimmer angeboten. Zudem war es möglich, sich online für ein Einzelzimmer im Studentenwohnheim zu bewerben. Hier gilt die Regel, je früher du dich um ein Zimmer kümmerst, umso höher sind auch die Chancen darauf.

Internet & Telefon

Das im Juni 2017 in Kraft getretene europäische Gesetz zu Daten-Roaming ermöglicht dir deinen Heimattarif beizubehalten. Du kannst also deine Freiminuten und das inklusive Datenvolumen deines Anbieters bequem in Schweden weiter nutzen. An der Hochschule verbinden sich deine elektronischen Geräte automatisch via Eduroam. Dafür musst du nichts weiter machen, da deine Zugangsdaten dieselben wie auch an deiner Heimathochschule sind.

Kreditkarte Hosentasche bezahlen
In Schweden wird fast alles mit Kreditkarte gezahlt.

Kreditkarte Schweden

In Schweden wird alles, vom Einkauf im Supermarkt bis hin zum Bier in einer Bar, mit der Kreditkarte gezahlt. Daher ist es ratsam, sich eine Kreditkarte zuzulegen. Ich selbst nutze seit Jahren die kostenlose Kreditkarte der DKB Bank*. Der Vorteil bei der DKB ist, dass du eine zweite Kreditkarte mit integriertem internationalen ISIC-Studentenausweis beantragen kannst.

Preiseniveau für Lebensmittel/Unterkunft/Touren

Die durchschnittlichen Preise für eine U+S Bahn-Tageskarte belaufen sich auf 12 €, bei Streetfood auf 8 €, Eintritte für Museen auf ungefähr 10 € und eine Hostelnacht kostet je nach Dorm 25-35 €. Wer sich dazu noch im Supermarkt etwas Alkohol kaufen möchte, muss mit Preisen von 4 € pro Liter Bier und mit 25 € für eine Flasche Wodka rechnen.

Mit einem internationalen ISIC-Studentenausweis erhältst du mancherorts Vergünstigungen, wie beispielsweise auf Zugtickets oder Flüge. An den Universitäten gibt es zudem vergünstigte Studentenreisen nach Estland, zu den norwegischen Fjorden, zum Polarlicht in Kiruna und vielen weiteren spannenden Orten. Für Studenten gibt es Vergünstigungen auf Zugtickets sowie besonders günstige Studentenreisen.

Konzert Linköping Universität Party
Willkommenskonzert für Austauschstudenten

Studieren in Schweden

In Schweden werden viele Kurse auf Englisch angeboten. Einige Hochschulen bieten auch extra Englisch- oder Schwedischkurse für Erasmus-Studenten an. Diese findest du meist aufgelistet auf der Homepage der jeweiligen Universität. Die schwedischen Semester sind in zwei Zeiträume unterteilt, die jeweils mit einem Prüfungszeitraum enden. Es gibt in einem Jahr also vier Studieneinheiten. Der Großteil der Noten wird dabei bereits im Semester durch Präsentationen und Fallstudien vergeben. Diese machen meist die Hälfte der Endnote aus, wodurch das Lernen für die Prüfungen etwas entspannter ist. Des Weiteren wird in Schweden viel Wert auf Gruppenarbeit gelegt. Dies soll die Teamarbeit fördern und bereits aufs spätere Berufsleben vorbereiten.

Partyleben in Schweden

Bei Erasmus-Studenten darf das Partyleben natürlich nicht zu kurz kommen. Die schwedischen Studentenorganisationen bieten daher viele Campus-Partys, die sogenannten „Kravallen“ an. Hier lernst du Studenten aus aller Welt kennen und kannst bei einem oder mehreren Bieren deine Englischkenntnisse verbessern. Genauere Informationen zu den Kravallen erhältst du bei der Erstsemestereinführung.

Tanzen im Matsch auf einem Festival
Schweden lieben Partys!

Auslandssemester im Lebenslauf

Dein Auslandssemester darf in deinem Lebenslauf auf gar keinen Fall fehlen. Du kannst damit nämlich belegen, dass du deine Sprachkenntnisse in Englisch und Schwedisch erweitert hast, außerdem dass du offen für Neues bist und interkulturelle Kompetenzen besitzt. Neben den interkulturellen Kompetenzen und den erweiterten Sprachkenntnissen kannst du die wichtigsten Module oder Schwerpunkte aufführen und im persönlichen Vorstellungsgespräch detaillierter auf deren Auswahl eingehen.

Tipp: Für deine weitere berufliche Karriere empfiehlt sich ein LinkedIn Account, um in Kontakt mit den anderen Erasmus-Studenten und deinen Professoren zu bleiben. LinkedIn ist eine Art Facebook für berufliche Kontakte. Hier geht es zu LinkedIn.

Nützliche Links fürs Auslandssemester in Schweden

Blocket – Schwedische Ebay Kleinanzeigen

Busverbindungen Swebus

Busverbindungen Flixbus

Studentenausflüge von Scanbaltexperience

Buch Auslandssemester*

(1 Abstimmungen, Durchschnitt: 5,00 von 5,00)

Loading...