Melbourne, die lebenswerteste Stadt der Welt

Melbourne, die lebenswerteste Stadt der Welt

Mit rund 4,25 Millionen Einwohnern ist Melbourne die zweitgrößte Stadt in Australien und liegt im Bundesstaat Victoria. Neben Sydney ist Melbourne die Lieblingsstadt unter Backpackern. Das liegt sehr wahrscheinlich an der Variantenvielfalt, die die Stadt bietet. Egal ob du relaxen oder das Nachtleben genießen willst. In Melbourne kann jeder Typ von Backpacker Spannendes erleben. Bekannt ist die Stadt allein schon durch die Streetart, welche sich auf die ganze Stadt verteilt. Wenn dir der Norden Australiens zu warm ist, bekommst du hier ein etwas anderes Klima. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt nämlich bei 14,9°C, was aber nicht heißt, dass es im Sommer nicht bis 26°C warm werden kann. Aber aufgepasst, das Wetter ist sehr wechselhaft, weshalb immer von „four seasons a day“, also vier Jahreszeiten an einem Tag, gesprochen wird.

Um deine Zeit in Melbourne bestmöglich zu gestalten, habe ich dir meine Top Highlights der Stadt aufgelistet.

Flinders Street Station, Under the clocks, Melbourne

 

An der Flinders Street Station findest du die bekannten „under the clocks“-Uhren. Du kannst dort ein schönes Foto machen und dir im Anschluss den Federal Square anschauen. An diesen Platz ist immer sehr viel los und es gibt einiges zu entdecken. Neben Straßenkünstlern und Musikern treibt es dort auch viele Melburnians – so werden die Einwohner Melbournes genannt – hin.

Die Free Walking Tour bietet dir eine kostengünstige Variante zur Stadterkundung. Die von Volunteers geführte Tour gibt dir einen groben Überblick über die Stadt und zusätzlich noch einige spannende historische Informationen zu den jeweiligen Orten. Nicht zu vergessen ist, dass die Tour zwar kostenlos ist, der Volunteer aber von deinem Trinkgeld lebt. Mehr Infos und die Buchung gibt es hier!

Free Walking Tour, Walking Tour, Melbourne

 

Mit der City Circle Tram kannst du täglich rund um den Melbourne CBD* fahren. Die Bahn hält an vielen interessanten Sehenswürdigkeiten und ist für jeden kostenlos. Im CBD von Melbourne ist die Nutzung sämtlicher öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos. Solltest du dich aber außerhalb dieser Stationen fortbewegen wollen benötigst du die myki-Card. Diese Karte funktioniert mit dem einfachen Touch-On/Touch-Off Verfahren, wobei du maximal 7,60$ pro Tag bezahlst. Danach ist die myki-Card nämlich automatisch ein Tagesticket.

Die State Library of Melbourne bietet dir neben kostenloser Computernutzung auch eine Liegewiese, welche der ideale Ort für eine Verschnaufpause ist. Auf der Liegewiese hast du übrigens auch kostenfreies Wifi und lernst schnell andere Backpacker kennen, die dort auch das kostenlose Angebot nutzen. Mehr Infos zu State Library gibt es hier!

Queen Victoria Market, Markt, Melbourne, Essen

 

Der Queen Victoria Markt ist am Wochenende einer der belebtesten Punkte Melbournes. Neben vielen verschiedenen Obst und Gemüseständen, können dort Souvenirs und sehr leckere Spezialitäten gekauft werden. Ein Ausflug gegen Abend lohnt sich besonders, da vor Einbruch der Dämmerung viele Straßenkünstler dort Musik machen. Ein Abendsnack am Queen Victoria Markt war eines der schönsten Erlebnisse, die ich auf meiner Reise erlebt habe.

Der Royal Botanic Garden liegt an den South Banks und bieten dir eine 38 Hektar große Landschaft mit über 10.000 verschiedenen einheimischen und exotischen Pflanzen. Ein Spaziergang durch den botanischen Garten lohnt sich auf jeden Fall und bietet Abwechslung zum Stadtleben. Aktuelle Infos zum Royal Botanic Garden findest du hier!

Melbourne, Strand, Hütten, Sand, Meer

 

Der Stadtteil St. Kilda lädt zum Entspannen vom Großstadtleben ein. Tagsüber kannst du dich am weitläufigen Strand sonnen oder die Promenade zum Langobarden nutzen. Gegen Abend kannst du dann die berühmten Melbourne Pinguine sehen oder dich ins Nachtleben begeben. In den vielen kleinen Restaurants und Bars spielen Straßenmusiker. In St. Kilda steht übrigens auch der bekannte Luna Park. Der Eintritt ist kostenlos, die Attraktionen dagegen nichts für Backpacker.

St.Kilda, Strand, Melbourne, Promenade

 

Die Architektur in Melbourne bietet einiges zu sehen. Die Block Arcarden sind beispielsweise ein architektonisches Highlight. Diese wurden vom Architekten David C. Askew designt und im Jahr 1891 bis 1893 errichtet. Weitere interessante Gebäude sind der Federration Square und das Melbourne Museum. Bei deiner Stadterkundung wirst du noch mehr wunderschöne Architektur entdecken.

Streetart, Melbourne, Graffiti, Kunst

 

Die Streetart in Melbourne ist weltweit Bekannt, weshalb internationale Künstler nach Melbourne kommen um sich in den schmalen Gassen und Passagen zu verwiegen. An der Information erhältst du eine Karte mit den bekanntesten Streetart-Bereichen. Sehr beliebt ist vorallem die Hosier Lane in der sich alle paar Wochen die Graffitis ändern. Mehr zur Streetart in Melbourne findest du hier!

Yarra River, Crown Casino, Melbourne

 

Das Crown Casino liegt am Yarra River, mitten in den South Banks und lädt jeden Abend zu einer Runde Roulette, Black Jack oder einfach nur einer Besichtigung ein. Egal ob Glückspielfreund oder nicht, eine Besichtigung im Crowns ist ein Muss, da es sich um das größte Casino in Australien handelt und du dich ein bisschen wie in Las Vegas fühlst. Kleiner Insider Tipp: Solltest du dich für den Signature Club im Casino anmelden erhälst du einen 10$ Gutschein zum Probespielen 😉

Wenn du dich für Museen und Kunst interessierst, solltest du auf jeden Fall in einer der vier großen Museen oder Kunstgalerien vorbeischauen. Die bekanntesten Museen sind das Shrine of Remembrance und das Melbourne Museum. Die interessantesten Galerien sind die National Gallery of Victoria und das Arts Centre of Melbourne. Der Eintritt ist zu bestimmten Zeiten sogar kostenfrei.

Great Ocean Road, Roadtrip, Melbourne

 

Die Great Ocean Road ist eine 243 km lange Küstenstraße und startet in Melbourne. Die Straße bietet neben dem Twelve Apostels viele schöne Orte zum Verweilen. Ein Artikel zur Great Ocean Road folgt bald!

Besondere Events:

In den Sommermonaten gibt es ein „Summer-Fun-in-the-Parks“-Programm, bei dem in verschiedenen Parks kostenlose Open-Air-Jazz-Konzerte gegeben werden.

Jedes Jahr im Januar finden die Australien-Open in Melbourne statt. Mit etwas Glück kannst du dir ein Ticket zu Backpacker-freundlichen Preisen kaufen.

Weiter aktuelle Veranstaltungen findest du hier!

Australian Open, Federration Square, Melbourne

 

* CBD = Central Business District

Einen Großteil der Bilder wurde uns von Aperture Adventure zur Verfügung gestellt. Mehr Bilder findest du bei Instagram unter: ApertureAdv_Co

Julian

Julian

Hey, ich bin Julian und habe 2010 mit dem Bloggen gegonnen. Damals startete ich gerade meine erste große Reise nach Australien und fand dort meine Leidenschaft zum reisen. Aktuell habe ich bereits 22 Länder bereist und versuche einen Teil meiner Erfahrungen hier wiederzugeben.
Julian

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.