Minimalistischer Lebensstil beim Reisen

Minimalismus als Lebensstil habe ich beim Reisen kennengelernt und diesen seitdem immer weiter in meinem Leben implementiert. Dadurch bin ich nicht nur flexibler und fokussierter geworden, sondern habe mir mein Leben damit sehr erleichtert. Merken tue ich dies nicht nur im Alltag, sondern auch immer wieder beim packen meines Backpacks für die nächste Reise. Ich nehme nur sehr wenig Gepäck mit, bin dadurch schneller unterwegs und muss weniger Gegenstände suchen. Minimalismus hat mir beim Backpacking aber nicht nur weniger Reisegepäck beschwert, sondern auch bessere Erlebnisse. Anstatt viel Geld für überfüllte Attraktionen auszugeben, habe ich angefangen günstigere Alternativen zu finden, welche zudem mehr Spaß machen und nicht überfüllt sind. Die Vorteile von Minimalismus habe ich bereits auf meinem Minimalismus Blog beschrieben. In diesem Artikel werde ich minimalistische Denkanstöße fürs Reisen geben und wie sich dies bei mir Zuhause umgesetzt habe.

Minimalismus Lebensstil Reise

Minimalismus beim Reisen

Auf meiner ersten Reise habe ich einen Reiseführer mitgenommen. In diesen habe ich in den gesamte acht Monaten nur anfangs zwei bis dreimal reingeschaut. Danach war dieser lediglich unnötiges Volumen und Gewicht im Backpack. Für die Vorbereitung ist ein gedruckter Reiseführer gut geeignet, da in diesem rumgeblättert und Notizen gemacht werden können. Beim Reisen hingegen ist eine digitale Version besser geeignet, da diese nichts wiegt und auf deinem Smartphone gespeichert werden kann.

Gleiches gilt für mitgenommene Gegenstände auf die Reise. Meist plant man selbst zu viel ein, anstatt es sich vor Ort zu kaufen. Vor Ort kaufen spart nicht nur Gepäck zum Beginn der Reise, sondern auch während der gesamten Reisezeit. Und zwar stellt man vor Ort meistens immer erst fest, was wirklich gebraucht wird und was nicht. Bereits mitgebrachte Gegenstände müssen dann entweder entsorgt oder die ganze Zeit mitgeschleppt werden. Nicht mitgebrachte, aber benötigte Gegenstände hingegen können bei Bedarf vor Ort gekauft werden. Deshalb lieber weniger Gepäck mitnehmen und sich nur auf die wichtigsten Gegenstände fokussieren.

Auch beim Kochen gilt nur auf das wichtigste fokussieren. Je nach Reiseland und Region kann es daher sinnvoll sein viel selbst zu kochen, anstatt jeden Tag fertig zubereitete Lebensmittel zu kaufen. Allerdings ist das Kochen auf Reisen nicht immer gerade einfach, wenn keine gute Kühlung bereitsteht oder die Kochmöglichkeiten begrenzt sind. Daher sind Backpacker Rezepte mit wenig und haltbaren Zutaten die die ideale Lösung für deine Reise. Mit etwas Kreativität können auch hier sehr gute Gerichte zubereitet werden.

Minimalistischer Lebensstil Zuhause

Der beim Reisen erlernte Minimalismus ist auch Zuhause anwenden, denn mit dem Gepäck mit dem man beim Reisen auskommt, solltest du ja auch theoretisch Zuhause auskommen. Klar braucht du Zuhause mehr wie beispielsweise eine Winterjacke, kurze Hosen oder ein schickes Outfit für ein Vorstellungsgespräch. Allerdings macht dies nur einen kleinen Teil der Gegenstände aus. Den Großteil benötigst du schlichtweg nicht. Dein Kleiderschrank sollte nach der Reise nicht viel voller als während deiner Reise. Ich selbst habe jedes mal nach meinen Reisen einen Großteil der nicht mitgenommenen Kleidungsstücke aussortiert.

Ähnlich wie bei den Kleidungsstücken kannst du mit deinen Unterlagen vorgehen. Vor meiner letzten Reise habe ich alle wichtigen Unterlagen eingescannt und somit digital zur Verfügung gehabt. Das Ganze hat so gut funktioniert, sodass ich mittlerweile alle meine Unterlagen digitalisiert habe. Dadurch konnte ich mehrere Ordner und unzählige Blätter aussortieren und konnte so viel Platz sparen. Mittlerweile liegen die Unterlagen mit nur wenigen Gigabytes in meiner Online-Cloud. Egal wo ich mich auf der Welt befinde habe ich jetzt jederzeit Zugriff auf meine Unterlagen. Eine Steuererklärung könnte ich theoretisch überall erledigen, da alle benötigten Unterlagen digital vorhanden sind. Neben den wichtigen Unterlagen, habe ich natürlich auch alle meine Fotos jederzeit griffbereit.

Fazit minimalistisches Leben

Durch kleine Änderungen kannst du schnell zu einem minimalistischen Lebensstil gelangen. Dieser wird dir nicht nur das Reisen, sondern auch dein Leben Zuhause sehr erleichtern. Solltest du weitere Informationen benötigen, habe ich weitere Tipps für ein minimalistisches Leben aufgeschrieben. Hast du selbst weitere Tipps oder Ideen, kannst du diese gerne in die Kommentare schreiben.

Julian

Julian

Hey, ich bin Julian und habe 2010 mit dem Bloggen begonnen. Damals startete ich gerade meine erste große Reise nach Australien und fand dort meine Leidenschaft zum Reisen. Aktuell habe ich bereits 28 Länder bereist und versuche einen Teil meiner Erfahrungen hier wiederzugeben.
Julian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.