Restaurant und Streetfood Tipps für Berlin

Restaurant und Streetfood Tipps für Berlin

Nach einem halben Jahr in Berlin ist es endlich Zeit über meine Lieblings-Restaurants und Streetfood-Läden zu berichten. Ich habe wirklich vieles ausprobiert und berichte hier von meinen aktuellen Favoriten. Die Sortierung erfolgt ohne Ranking und ist in die drei folgenden Kategorien eingeteilt.

Restaurant   Streetfood   Frühstück

Transit (Restaurant)

Das Transit ist ein kleines thailändisch-indonesisches Restaurant in der Nähe vom Ostkreuz. Hier gibt es 20 verschiedene Gerichte (Bowls), die alle auch vegetarisch mit Tofu bestellt werden können. Die Bestellung erfolgt mittels einem kleinen Bestellzettel, auf dem die Anzahl der bestellten Gerichte eingetragen wird. Zu dem bestellten Gericht kann man wahlweise Reis oder Glasnudeln als Beilage dazu bestellen. Der Name Transit macht seinem Name übrigens alle Ehre, da die Gerichte meistens nach bereits fünf Minuten serviert werden. Im Normalfall reichen zwei Gerichte (Bowls) mit einer Beilage völlig aus. Ein Essen kostet hier je nach Getränk um die 11€. Das Transit liegt in der Sonntagstraße 28; nur ein paar Gehminuten vom Ostkreuz entfernt.

Suppenschüssel mit asiatischen Leckereien
In jeder Bowl gibt es eine andere thailändisch-indonesische Spezialität

Mirchi (Restaurant)

Da es in Singapur keine eigene Esskultur gibt, findest du im Mirchi Restaurant eine Mischung aus indischem und indonesischem Essen, aber auch sonst vom ganzen Rest der Welt. Hier ist für jeden etwas Leckeres dabei. Für den kleinen Hunger gibt es bereits für 2€ sehr leckeres Naan-Brot mit Erdnusssoße. Das Brot und weitere Gerichte werden hier im traditionellen Tandoor-Ofen zubereitet. Es gibt in Berlin mehrere Mirchi-Restaurants, mein Favorit ist das in der Oranienstraße 204; ein paar Gehminuten von der Haltestelle Kotbusser Tor entfernt.

Burgeramt (Restaurant/Streetfood)

Den besten Burger in Friedrichshain findest du direkt am Boxhagener Platz. Zu einer großen Auswahl an Burgern gibt es neben normalen Pommes auch welche aus Süßkartoffeln. Wenn du Zeit hast, kannst du dich ins Restaurant setzen, falls es schnell gehen soll, bekommst du auch einen Burger auf die Hand beim Imbiss. Mein absoluter Favorit ist der Halloumi-Burger mit Erdnusssauce. Die Sauce im Burgeramt ist ein absoluter Insidertipp. Das Burgeramt findest du in der Krossener Straße 21-22; direkt am Boxhagener Platz.

Backpacker sitzen am Tisch und essen Burger
Sehr zu empfehlen sind Halloumi-Burger mit Erdnusssauce

Nano Falafel (Streetfood)

An der Haltestelle Warschauer Straße findest du Nano Falafel. Hier gibt es Falafel-, Halloumi-, Shawarma-, Maki-Sandwich und viele weitere arabische Spezialitäten. Alle Gerichte werden in dem besonderen Nano-Brot eingerollt. Das Brot und die extra Füllung aus Süßkartoffeln und frittiertem Gemüse machen den Geschmack einzigartig. Mit einem Getränk vom angrenzenden Späti zahlst du ungefähr 5€ für ein Essen. Nano Falafel liegt an der Warschauer Straße 47; zwischen der S-Bahn-Haltestelle und der Eastside Gallery.

Esra (Streetfood)

Hier bekommst du leckeres Streetfood aus dem arabischen Raum. Egal ob Falafel, Halloumi oder Shawarma: hier wird alles in einem frisch gebackenen Brot eingerollt und serviert. Neben den genannten Klassikern gibt es gemischte Teller für zwei Personen. Diese enthalten jede Menge unterschiedliche arabische Spezialitäten und bieten einen guten ersten Eindruck über die Essensvielfalt. Das Esra findest du in der Oranienburger Straße 87; in der Nähe der Hackesche Höfe.

Überblick durch die Markthalle 9
In der Markthalle 9 gibt es viele Wochenmarktstände und Streetfood

Markthalle 9 (Streetfood)

Falls du dich nicht für eine bestimmte Essensrichtung entscheiden kannst, ist die Markthalle 9 der ideale Ort. Hier gibt es von Berliner Köstlichkeiten bis hin zu Streetfood, alles was das Herz begehrt. Die verschiedenen Gerichte können an dem jeweiligen Stand erworben und dann an den Gemeinschaftstischen verzerrt werden. Die Markthalle ist daher gut für Gruppen geeignet, da sich jeder seinen Essenswunsch erfüllen kann. Neben dem täglichen Mittagstisch und dem regelmäßigen Wochenmarkt gibt es besondere Events wie beispielsweise den „Día de los muertos breakfast market“ an dem es leckeres mexikanisches Essen gibt. Alle aktuellen Events & Termine gibt es hier! Die Markthalle 9 findest du in der Eisenbahnstraße 42-43, in der Nähe des Görlitzer Bahnhofs oder dem Schlesischen Tor.

Regelmäßige Termine:
Mittagstisch Montag bis Samstag von 12-16Uhr
Streetfood Thursday jeden Donnerstag 17-22Uhr
Wochenmarkt jeden Freitag von 12-18Uhr und samstags von 10-18Uhr

Szimpla Kaffehaus (Frühstück)

Für ein Frühstück am Samstag- oder Sonntagmorgen ist das Szimpla Kaffeehaus die beste Wahl. Hier gibt es leckere Frühstücksteller mit Brötchen, unterschiedlichen Käsesorten, Früchten, hausgemachter Auberginencreme und einer Frischkäsezubereitung namens Körözött. Auf der Frühstückskarte findest du weitere angebotene Spezialitäten. Hier ist definitiv für jeden etwas dabei. Frühstücken kannst du hier bereits ab 3€ in der Zeit von 10-15Uhr. Das Kaffeehaus liegt direkt am Boxhagener Platz und bietet dir im Sommer auch draußen Plätze. Nach dem Frühstücken kannst du direkt auf den Flohmarkt am Boxi gehen. Für mich der beste Ort für den Start in den Tag. Das Kaffehaus findest du in der Gärtnerstraße 15; direkt am Boxhagener Platz.

Veganes Frühstück mit Brot
Das perfekte Frühstück für den Start in den Tag
Julian

Julian

Hey, ich bin Julian und habe 2010 mit dem Bloggen begonnen. Damals startete ich gerade meine erste große Reise nach Australien und fand dort meine Leidenschaft zum reisen. Aktuell habe ich bereits 22 Länder bereist und versuche einen Teil meiner Erfahrungen hier wiederzugeben.
Julian

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.