Äppeltoska – schwedischer Nachtisch

Schweden lieben einfach Süßspeisen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass es jeden Tag eine extra Kaffeepause, die sogenannte Fika, gibt. Bei dieser schwedischen Tradition gibt es neben Kaffee auch immer etwas Süßes zu essen. Meist besteht die süße Beilage aus einer Kanelbulle, der schwedischen Zimtschnecke. Es gibt aber durchaus mehr Möglichkeiten seine Fika zu gestalten. Viele Cafés bieten unter anderem Äppeltoska an, was sehr lecker schmeckt und leicht nachzumachen ist. Daher gibt es hier das Original Rezept für schwedischen Äppeltoska. Solltest du keine Lust haben das Rezept selbst zu backen, dann ist Göteborg eine gute Empfehlung für dich. Die Stadt ist für seine Café-Kultur bekannt und du kannst hier gut die ein oder andere Fika haben.

Äppeltoska Rezept Schweden
Leckerer Äppeltoska wie im schwedischen Café

Zutaten

  • 6 säuerliche Äpfel
  • 120g gehobelte Mandeln
  • 100g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 1 Esslöffel Milch
  • etwas Zimt

Zubereitung

  1. Die Äpfel schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Eine Auflaufform mit Butter einfetten und die Äpfel geschichtet in die Form legen.
  3. Die Butter in einem Topf schmelzen und mit dem Zucker, Mandeln, Mehl und Milch zu einer homogenen Masse verrühren.
  4. Die Masse im Anschluss über den Äpfeln verteilen und das Ganze bei 180 Grad circa 20 Minuten backen.

Als Beilage sind Vanillesoße oder Eis ideal geeignet!

(2 Abstimmungen, Durchschnitt: 4,50 von 5,00)

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.