Iran verzichtet auf Visa-Stempel für Ausländer

Die iranischen Medien berichten, dass das Land eine Maßnahme eingeführt hat, die es den Beamten ermöglicht, auf die Stempelung der Visa in den Reisepässen von Ausländern zu verzichten. Der am Montag erschienene Bericht der iranischen Nachrichten-Website Iran Daily sagte, die Entscheidung zielt darauf ab, die Anzahl der Besuche von Touristen zu erhöhen. Andere Länder, wie beispielsweise Israel, haben ähnliche Maßnahmen angewandt.

Iran Visa Visum Stempel

Hintergrund der Änderung im Einreise-Prozess ist die im Juni diesen Jahres verweigerte USA Einreise des NATO-Chefs Javier Solana, da dieser zuvor in den Iran gereist war. Seit 2015 werden Personen, die im Iran, Irak, Syrien, Sudan, Libyen, Somalia oder Jemen gereist sind, bei der Beantragung eines USA-Visums mit Problemen konfrontiert. In wie weit eine problemfreie Einreise in die USA hinsichtlich der Fluggastdatenspeicherung (PNR – Passenger Name Record) ist, wird sich in den kommenden Monaten erst zeigen.

Quelle: Iran Daily

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Iran verzichtet auf Visa-Stempel für Ausländer”